Junge Menschen zwischen Karriereplanung und Selbstentfaltung

Frank Zimmermann

Von Frank Zimmermann

Fr, 18. Januar 2013

Freiburg

Welche Lebensentwürfe, Pläne und Ängste hat man in der Schule? Wie verändern sie sich, wenn man eine Ausbildung macht, studiert und ins Berufsleben einsteigt? 16 junge Menschen – die meisten davon Studierende – haben sich am Theater Freiburg in den vergangenen Wochen und Monaten intensiv mit diesen Fragen beschäftigt – und daraus das Theaterstück „Fear Factory“ gemacht. Vier von ihnen erzählen von ihren Plänen, Wünschen und Bedenken.

Camille Sprenger, 23 Jahre: Ich habe ein sehr gutes Abitur gemacht und mich für alles Mögliche beworben – vom Lehramts- und Jurastudium bis hin zum Fach Medizin. Ich hatte auch für all diese Fächer eine Zusage. Meine Eltern fanden das super: "Schon wieder eine Zusage." Sie haben immer gesagt, dass ich machen soll, was ich will. Mich haben meine Wurzeln interessiert – meine Mutter ist Französin, mein Vater Deutscher. Im Endeffekt habe ich mich deshalb für das Fach Internationale Wirtschaftsbeziehungen an der Uni Freiburg entschieden; ich werde einen Master habe, der in Deutschland und Frankreich anerkannt ist. Ich möchte in der deutsch-französischen Zusammenarbeit arbeiten. Mein absoluter Wunsch wäre, bei Arte oder beim deutsch-französischen Jugendwerk zu arbeiten.

Inzwischen habe ich aber auch große Zweifel, denn ich werde sehr jung sein, wenn ich mit dem Studium fertig bin, gerade mal 24. Mich schreckt ab, dass ich dann ein fertiger Mensch sein, geregelt arbeiten und komplett für mich selbst verantwortlich sein soll. Viel lieber würde ich mal ein Jahr lang Theater spielen. Dagegen ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

50%-SPAR-ANGEBOT: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Hier sparen.

Um pro Monat 5 Artikel kostenlos zu lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel - registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ