Stadtverkehr

Radschnellwege: Freiburg will Vorfahrt für Radfahrer

Thomas Goebel

Von Thomas Goebel

Fr, 30. September 2011 um 18:23 Uhr

Freiburg

Ehrgeizige Pläne der Freiburger Stadtverwaltung: Radler sollen in den kommenden neun Jahren zur größten Gruppe im Verkehr werden, gleichzeitig soll aber die Zahl der Radunfälle um die Hälfte sinken. Erreichen will sie das mit Radschnellwegen.

"Wir brauchen ein Projekt, das wieder Bewegung in den Radverkehr bringt", sagt Frank Uekermann, Leiter des Garten- und Tiefbauamts. In den 80er und 90er Jahren sei viel für Radler getan worden, auch bei größeren Verkehrsprojekten wie der Sanierung der Habsburgerstraße habe man Verbesserungen erreicht. Die sogenannte Radpauschale, die die Stadt jährlich ausgibt, liegt inzwischen aber bei mageren ein bis zwei Euro pro Einwohner, in Karlsruhe beispielsweise sind es fast fünf.
...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ