Wiehre

Reinhold-Schneider-Villa soll Kulturstätte werden – Stadt erteilt Absage

Frank Zimmermann

Von Frank Zimmermann

Do, 18. September 2014 um 11:20 Uhr

Freiburg

Eine Initiative von prominenten Unterstützern fordert, das Wohnhaus des Schriftstellers Reinhold Schneider als Kulturstätte zu erhalten. Doch die Stadt erteilt dem Ansinnen eine Absage.

Rund 130 zum Teil sehr namhafte Bürgerinnen und Bürger aus Freiburg und ganz Deutschland haben sich in einer halbseitigen Anzeige in der Mittwochsausgabe der BZ für den Erhalt der Reinhold-Schneider-Villa als Kulturstätte ausgesprochen. "Wir bezweifeln den Umgang der Stadt mit ihrem eigenen kulturellen Erbe." Das denkmalgeschützte Anwesen an der Mercystraße in der Wiehre, in dem der Schriftsteller 20 Jahre lebte, gehört der Treubau AG. Diese hat im Juli eine Genehmigung für den Bau zweier Häuser im Park und einen Anbau an die Villa bekommen.

Zu den Unterzeichnern der Initiative gehören zum einen 22 Gewinner des Reinhold-Schneider-Preises, den die Stadt seit 1960 alle zwei Jahre abwechselnd in den Bereichen Literatur, Bildende Kunst und Musik vergibt, unter ihnen der Schriftsteller Martin Walser; außerdem zahlreiche Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Politik und Kultur, auch überregional bekannte Gesichter wie die Literaturkritikerin Elke Heidenreich, Kabarettist Matthias Deutschmann, Donatus Prinz von Hohenzollern, der frühere bayerische Kultusminister Hans Maier und die Schriftsteller Karl-Heinz Ott und Theresia ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ