Freiburger Turnerschaft

Rollkunstläufer führen "Die Prinzessin von New York" auf

Judith Reinbold

Von Judith Reinbold

Mi, 16. November 2016

Freiburg

Die Rollschuhläuferinnen und -läufer der Freiburger Turnerschaft von 1844 üben derzeit ihr Wintermärchen. Die BZ hat sie bei den Proben besucht.

70 Läuferinnen und Läufer, die auf Rollschuhen durch die Halle fahren, tummeln sich jeden Sonntagnachmittag zwischen 14 und 18 Uhr in der Schauenberghalle in Freiburg – und das bereits seit Juli. Unter der Leitung von Michael Obrecht probt die Rollkunstlaufabteilung der Freiburger Turnerschaft von 1844 hier für das Wintermärchen "Die Prinzessin von New York", das im Dezember gleich sechs Mal aufgeführt werden soll.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des diesjährigen Stücks sind zwischen fünf und 35 Jahren alt, ein generationenübergreifendes Projekt also. Auch das Thema ist ein zeitloses: Bei der Prinzessin von New York geht es um die wahre Liebe. "Da bekommt man sofort gute Laune und geht glücklich aus der Probe raus", findet Daniela Lüthy. Für das Stück muss sie ihre fiese Seite auspacken: Sie spielt die böse Königin ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ