Debatte

Scharfe Kritik an Freiburger OB Martin Horn nach Aussagen zur Flüchtlingspolitik

Frank Zimmermann und Simone Lutz

Von Frank Zimmermann & Simone Lutz

Do, 02. August 2018 um 19:57 Uhr

Freiburg

BZ-Plus Während Martin Horn Unterstützung aus anderen Städten erhält, gibt es in Freiburg harsche Kritik von Grünen und AfD - während die SPD vom Hass entsetzt ist. Auf Facebook kochten die Emotionen ohnehin hoch.

Die flüchtlingspolitischen Aussagen von Oberbürgermeister Martin Horn sorgen weiter für Diskussionen. Inzwischen haben sich auch Freiburger Stadträte und Kreisverbände von Parteien zu Wort gemeldet. Horn hat am Donnerstag wie angekündigt an den Präsidenten des Städtetages Baden-Württemberg geschrieben, um eine humanitäre Initiative zu unterstützen.

Oberbürgermeister Martin Horn hatte sich in einem Interview mit der Huffington Post solidarisch mit den Städten Bonn, Düsseldorf und Köln gezeigt, die zusätzliche Flüchtlinge aufnehmen wollen. Er sagte später auf Anfrage des Onlineportals, er wolle sich beim Städtetag für eine gemeinsame Erklärung verschiedener Kommunen einsetzen, "die sich bereit erklären, ein bestimmtes Kontingent aufzunehmen, analog zum Verhalten des Landes bei den Jesiden".

"Mir geht es darum, dass wir in der Debatte die ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ