Schicksale greifbar machen

Julia Littmann

Von Julia Littmann

Mi, 18. März 2009

Freiburg

Der "Zug der Erinnerung" hält vom 29. März bis 1. April auf Gleis 8 am Hauptbahnhof Freiburg.

Als Renate Citron-Lais 14 Jahre alt war, musste sie einen unvorstellbar schweren Gang gehen. Am 22. Oktober 1940 begleitete sie ihre 77-jährige Großmutter Fanny Grötzinger zum Juden-Sammelplatz auf dem Annaplatz. Ein Polizist und ein Gestapo-Mann hatten sie in der Wohnung der Familie am Goetheplatz abgeholt. Fanny Grötzinger wurde mit 350 anderen Freiburger Juden über eine weitere Sammelstelle zum Hauptbahnhof gebracht – und von dort per Zug in das französische Internierungslager Gurs verschleppt. Nun kommt als rollende Ausstellung ein Zug nach Freiburg, der das Erinnern an solche Schicksale greifbar machen soll.

Wenn am Sonntag, 29. März, um 11 Uhr der "Zug der Erinnerung" im Freiburger Hauptbahnhof auf Gleis 8 einrollt, wird die heute 82-jährige Renate Citron-Lais als Beitrag zur Ausstellungseröffnung einen Brief ihres Vaters vorlesen, in dem er sehr präzise von der Verschleppung seiner Schwiegermutter berichtet. Der Vater, Studienrat und leidenschaftlicher ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ