Architektenwettbewerb

So soll das neue EKZ Landwasser aussehen

Joachim Röderer

Von Joachim Röderer

Fr, 15. Dezember 2017 um 11:06 Uhr

Freiburg

BZ-Plus Das Architekturbüro Wöhr und Heugenhauser aus München wird das neue Zentrum Landwasser bauen. Der Entwurf des Büros hat sich beim Architektenwettbewerb durchgesetzt.

Das Preisgericht traf die Entscheidung am Donnerstag nach mehrstündiger Debatte. Der Neubau mit einem Investitionsvolumen von rund 100 Millionen Euro soll von 2020 an gebaut werden und das marode Einkaufszentrum EKZ ersetzen. Die Vertreter des Bürgervereins Landwasser zeigten sich mit dem Ergebnis zufrieden.

Fünf Vorschläge standen zur Auswahl
Es ging um einen wichtigen und großen Baustein für die Zukunft des Stadtteils mit seinen rund 7000 Einwohnern. Fünf Vorschläge standen insgesamt zur Auswahl. Die Entscheidung im Gemeindesaal der Zachäusgemeinde ist am Ende zwischen zwei Entwürfen gefallen – es wurde lange und heftig ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ