Strafverfahren

Staatsanwaltschaft erhebt erste Anklage im Fall der Freiburger Gruppenvergewaltigung

Joachim Röderer

Von Joachim Röderer

Di, 12. Februar 2019 um 16:02 Uhr

Freiburg

BZ-Plus Es geht um Vergewaltigung und Drogenhandel: Im Fall der mutmaßlichen Gruppenvergewaltigung in Freiburg hat die Staatsanwaltschaft jetzt Anklage gegen die ersten zwei von aktuell zehn Tatverdächtigen erhoben.

Mindestens zehn Männer sollen am frühen Morgen des 14. Oktober beim Hans-Bunte-Areal nach einem Diskobesuch eine 18 Jahre alte Studentin vergewaltigt haben. Gegen den mutmaßlichen Haupttäter Majd H., 22, und einen 23-Jährigen hat die Staatsanwaltschaft Freiburg nun Anklage vor der Jugendkammer des Landgerichts erhoben, wie ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ