Polizeibericht

Stadtverwaltung hegt große Sicherheitsbedenken bei CSD-Parade

Uwe Mauch

Von Uwe Mauch

Mi, 20. Juni 2018 um 09:15 Uhr

Freiburg

Die Stadt hat große Bedenken, dass die CSD-Parade sicher durch die Kajo ziehen kann. Sie stützt sich auf einen 32-seitigen Polizeibericht aus dem vergangenen Jahr. Heute soll ein Gericht entscheiden.

Der Konflikt um die Streckenführung der Parade am kommenden Samstag anlässlich des Christopher-Street-Days (CSD) spitzt sich zu. Die Stadtverwaltung hat einen Kompromiss vorgeschlagen, wonach der Umzug durch Bertold- und Salzstraße führen könnte. Die Veranstalter beharren aber auf der Kaiser-Joseph-Straße. Der Streit ist bereits auf dem Rechtsweg. Für heute wird die Entscheidung des Verwaltungsgerichts erwartet.

Es gibt einen 32-seitigen Polizeibericht aus dem vergangenen Jahr
Finanzbürgermeister Stefan Breiter musste auf Druck einiger Fraktionen am Montagabend ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ