Wohnungsmarkt in Freiburg

Stadtverwaltung steht Leerstand machtlos gegenüber

Claudia Füßler

Von Claudia Füßler

Di, 09. Dezember 2008 um 18:12 Uhr

Freiburg

Es scheint paradox: Einerseits wird der Wohnungsmarkt in Freiburg immer enger, andererseits gibt es zahlreiche leer stehende Wohnungen. Ein Missstand, auf den Bürger wiederholt aufmerksam machen. Und einer, bei dem der Stadtverwaltung die Hände gebunden sind.

Dass Wohnraum überhaupt leer stehen kann, liegt an der fehlenden rechtlichen Grundlage. Bis Ende des Jahres 2006 gab es in Baden-Württemberg das sogenannte Verbot der Zweckentfremdung von Wohnraum. "Das war ein wichtiges wohnungspolitisches Instrument", sagt Werner Hein, Leiter des städtischen Amtes für Wohnraumversorgung. "Wir sind sehr restriktiv vorgegangen und haben jeden Leerstand, von dem wir wussten, verfolgt." Die Wohnungsbesitzer ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 15 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikeln.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 15 Artikel pro Monat kostenlos
  • Exklusive BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ