Stille Tage auf den Tanzflächen

Martin Küper

Von Martin Küper

Mi, 20. April 2011

Freiburg

Von Gründonnerstag bis Ostersonntag sind öffentliche Tanzveranstaltungen verboten – Ordnungsamt und Polizei kontrollieren.

Wem über die Osterfeiertage die Laune nach Tanzen steht, der wird sich in den eigenen vier Wänden austoben müssen, denn: Über die "stillen Tage" gilt das öffentliche Tanzverbot. Von Gründonnerstag bis Ostersonntag bleiben die Tanzflächen in ganz Baden-Württemberg leer, so schreibt es das Landesfeiertagsgesetz vor. Diskotheken dürfen zwar öffnen und auch Musik spielen, das Publikum muss aber an sich halten. Ansonsten drohen bis zu 1 500 Euro Bußgeld für die Betreiber.

Bei den Freiburger Clubbetreibern scheint sich die frohe Kunde allerdings noch nicht ganz verbreitet zu haben. Die meisten kennen zwar das Prozedere, schließlich macht das Ordnungsamt zweimal im Jahr auf die Feiertagsruhe aufmerksam. Und wer dennoch Tanzveranstaltungen ankündigt, kann persönlich angeschrieben werden. Doch gezielte Nachfragen und ein Blick in den Veranstaltungskalender ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ