Ingolstadt

Verband beschwert sich über Umgang mit Freiburger Sinti in Bayern

Manuel Fritsch

Von Manuel Fritsch

Mi, 19. Juni 2019 um 17:30 Uhr

Freiburg

Wurde eine Gruppe Freiburger Missionare in Ingolstadt diskriminiert? Das behaupten der Landesverband der Sinti und Roma und örtliche Grünen-Politiker. Stadtverwaltung und Polizei widersprechen.

Die Vorsitzende des Grünen Bezirksverbandes Oberbayern, Agnes Krumwiede, veröffentlichte am Mittwoch eine Pressemitteilung, in der sie die Verwaltung der Stadt Ingolstadt scharf angriff. Das Verhalten der Stadtverwaltung legt nahe, heißt es dort, "dass hier ein massiver institutioneller Antiziganismus vorhanden ist." Grund der Aufregung ist eine Freiburger Gruppe Sinti, Mitglieder der Christlichen Zeltmission des Missionswerks Immanuel e.V., die ihren Sitz im Auggener Weg hat.
Diskriminierung aufgrund ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung