Ingolstadt

Verband beschwert sich über Umgang mit Freiburger Sinti in Bayern

Manuel Fritsch

Von Manuel Fritsch

Mi, 19. Juni 2019 um 17:30 Uhr

Freiburg

Wurde eine Gruppe Freiburger Missionare in Ingolstadt diskriminiert? Das behaupten der Landesverband der Sinti und Roma und örtliche Grünen-Politiker. Stadtverwaltung und Polizei widersprechen.

Die Vorsitzende des Grünen Bezirksverbandes Oberbayern, Agnes Krumwiede, veröffentlichte am Mittwoch eine Pressemitteilung, in der sie die Verwaltung der Stadt Ingolstadt scharf angriff. Das Verhalten der Stadtverwaltung legt nahe, heißt es dort, "dass hier ein massiver institutioneller Antiziganismus vorhanden ist." Grund der Aufregung ist eine Freiburger Gruppe Sinti, Mitglieder der Christlichen Zeltmission des Missionswerks Immanuel e.V., die ihren Sitz im Auggener Weg hat.

Diskriminierung ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ