VCD-Regionalverband

Verkehrsclub Deutschland will in Freiburg die Verkehrswende einläuten

Simone Höhl

Von Simone Höhl

Mi, 21. Mai 2014

Freiburg

Verkehrsclub Deutschland will Zahl der Autos bis 2030 halbieren.

Vorrang für Fußgänger und Radfahrer, für Bus und Bahn, Tempo 30 in der Stadt und weniger Platz für Autos: Der Verkehrsclub Deutschland will in Freiburg die Verkehrswende einläuten. Der VCD-Regionalverband hat am Dienstag sein Konzept vorgestellt, das auf Vorfahrt für Mensch und Umwelt setzt. Sein Ziel: halb so viele Autos in der Stadt. Der Öko-Verkehrsclub will Gas geben und dies bis 2030 erreichen – in der gleichen Zeit, in der der Stadttunnel realisierbar wäre. Das 300 Millionen Euro teure Projekt lehnt der VCD ab.

Der Verkehrsclub wollte sich nicht nur gegen den Stadttunnel positionieren, sondern auch ein Gegenangebot machen, erklärte der Vorsitzende Jörg Dengler: "Das Leiden ist ja offenkundig." Das Angebot sei das Konzept für die Verkehrswende.

Der Verkehr verursache 30 Prozent der CO2-Emissionen, es gebe in Freiburg ein Lärmproblem an Straßen, Debatten um ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ