Waldkircher Sick AG investiert in die Forschung der Universität Freiburg

Frank Zimmermann

Von Frank Zimmermann

Di, 11. Dezember 2012

Freiburg

Gestern wurden die Unterschriften unter einen Vertrag gesetzt, der der „Gisela-und-Erwin-Sick-Professur für Mikrooptik“ an der Technischen Fakultät über zehn Jahre insgesamt eine Million Euro garantiert.

Es ist die zweite Namensprofessur an der Universität Freiburg. Sie ist ein Geschenk der Sick AG und der drei Töchter der Aufsichtsratsehrenvorsitzenden Gisela Sick, die im November ihren 90. Geburtstag feierte.

In einer Feierstunde in Gebäude 101 der Technischen Fakultät am Flugplatz wurde die Namensprofessur gestern Morgen feierlich besiegelt. "Mein Mann hätte sich gefreut", sagte die Ehrenvorsitzende des Aufsichtsrats, Gisela Sick, die am 8. November 90 Jahre alt geworden ist. Zu ihrem runden Geburtstag haben ihre drei Töchter Renate Sick-Glaser, Dorothea Sick-Thies und ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ