Umweltpolitik

Warum es in Freiburg keinen Feinstaubalarm wie in Stuttgart gibt

Uwe Mauch

Von Uwe Mauch

Mi, 20. Januar 2016 um 12:18 Uhr

Freiburg

Für Maßnahmen wie in Stuttgart fehlt in Freiburg die rechtliche Grundlage. Darüberhinaus sieht das Regierungspräsidium keinen Handlungsbedarf, da Freiburg gut durchlüftet sei.

Stuttgart hat’s mit einem Fahrverbot auf freiwilliger Basis versucht. Der Erfolg war dünn. Auch in Freiburg herrscht dicke Luft. Allerdings nicht wegen Feinstaubs, sondern wegen Stickstoffdioxid, das die Grenzwerte regelmäßig überschreitet. Ein ähnlicher Vorstoß wie in der Landeshauptstadt ist dennoch nicht im Gespräch. Das Regierungspräsidium sieht keinen Handlungsbedarf.

Die Situation der beiden Städte sei völlig unterschiedlich erklärt Herbert Swarowsky, der im Regierungspräsidium das Referat Industrie- und ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung