Wie aus dem Hotel ein Kloster wurde

Manfred Gallo

Von Manfred Gallo

Mo, 04. Juli 2011

Freiburg

WIEDERSEHEN! Seit 90 Jahren sind die Franziskaner in der ehemaligen Hotel Pension "Bellevue" zu Hause.

WIEHRE/INNENSTADT. Um 1898 ist die historische Lithographie entstanden, die von Michael Wachter als Besitzer einer Lithographischen Kunstanstalt mit Druckerei in Form einer Postkarte hergestellt wurde. Sie zeigt die Pension Bellevue in der Günterstalstraße 59 und im kleinen Bild die noch gering bebaute Wiehre. Bauherr, erster Eigentümer und Gastwirt des Gebäudes war Karl Lang. Heute befindet sich in dem Gebäude ein Franziskanerkloster.

Karl Lang war im Gaststätten- und Beherbergungsgewerbe zu Hause. Bereits im Sommer 1864 hatte er für 15 000 Gulden mit der Hausnummer 599 in Oberlinden das Gasthaus "Zum kleinen Kameltier" übernommen. Dieser Standort erhielt 1865/66 die Anschrift Salzstraße 34. Heute ist hier das Info-Center des Augustinermuseums untergebracht. An das Gasthaus erinnert noch in der Bemalung der Fassade, die der Maler Wilhelm Weber 1882 angebracht hat, ein Kamel mit ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ