"Lebenszeit Familie"

Wie ein Online-Portal Familien mit schwerkranken Kindern beistehen will

Anja Bochtler

Von Anja Bochtler

Sa, 20. August 2016

Freiburg

Wenn ein Kind schwer krank ist, lebt die ganze Familie im Ausnahmezustand. Erst recht, wenn klar ist, dass das Kind nicht sehr lange leben wird. Im Regierungsbezirk Freiburg sterben jedes Jahr 90 Kinder, rund 1300 Familien leben in solchen Grenzsituationen. An sie richtet sich das neue Online-Portal „Lebenszeit für Familie“ der Kinder- und Jugendhospizgemeinschaft Südbaden. Das Netzwerk aus Fachleuten und Engagierten sammelt wichtige Infos, damit Familien mehr kostbare Zeit füreinander bleibt.

Was passiert, wenn ein Kind in der Uniklinik eine Diagnose bekommt, nach der nichts mehr ist, wie es war? Damit umzugehen ist schwer genug. Noch schwerer ist es, weil sich viele Probleme auftun, die nebenher gelöst werden müssen. "Für junge Krebspatienten sind die Strukturen gut ausgebaut, aber nicht für Kinder mit anderen Diagnosen", sagt Marcus Simon, der Zahnarzt ist, sich im Lions-Club engagiert und Vater eines Kindes ist, das zwei Jahre lang schwer krank war und gesund wurde. Die ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ