"Wie kann ich Dir helfen?"

Yvonne Weik

Von Yvonne Weik

Mi, 24. April 2013

Freiburg

Isabel Overmans und Helmut Ellensohn leiten die Telefonseelsorge Freiburg – und suchen Ehrenamtliche für ihr Team.

"Gott sei Dank ist jemand da." Diesen Satz hören Isabel Overmans und Helmut Ellensohn während ihrer Arbeit immer wieder. Wer ihn sagt, wissen sie nicht. Denn wer bei ihnen landet, bleibt anonym – am Telefon und im Chat. Seit Sommer 2012 leiten die beiden die Freiburger Telefonseelsorge. Zurzeit arbeiten knapp 70 Ehrenamtliche in ihrem Team mit. Zu wenig für den Freiburger Bedarf – sagen Overmans und Ellensohn. Deshalb sind sie auf der Suche nach neuen Ehrenamtlichen.

70 Mal am Tag nimmt durchschnittlich jemand Kontakt mit der Freiburger Telefonseelsorge auf. Frauen und Männer sind es, die sich in akuten Krisen ans Telefon oder den Computer setzen. Die Rat suchen, jemanden, der ihnen zuhört. Bei der Telefonseelsorge finden sie das: Rund um die Uhr ist das Telefon besetzt. "In Stoßzeiten am Abend arbeiten wir mit doppelter Besetzung", erklärt ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ