Kritik

Wurde der Freiburger Mietspiegel falsch kalkuliert?

Simone Lutz

Von Simone Lutz

Mi, 27. April 2016 um 20:00 Uhr

Freiburg

Göran Kauermann ist sich sicher: "Absolut dilettantisch", so der Statistik-Professor, sei der Freiburger Mietspiegel berechnet. Alle Mieten seien um fünf Prozent zu hoch. Wurde ein Rechenschritt vergessen?

Der Freiburger Mietspiegel, der die ortsübliche Vergleichsmiete festlegt, war nie unumstritten. Doch nun kommt Kritik von unerwarteter Seite: Göran Kauermann, Statistik-Professor an der Ludwig-Maximilians-Universität in München, hält das Zahlenwerk für nicht korrekt. "Aus statistischer Sicht ist der Freiburger Mietspiegel grob falsch, weil alle Mieten um 5 Prozent zu hoch ausgewiesen sind." Das Institut Gewos, das den Mietspiegel im ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung