Besetzung

"Z"-Räumung: Vorwürfe gegen Polizeibeamte

Simone Höhl

Von Simone Höhl

Mi, 02. Februar 2011 um 20:58 Uhr

Freiburg

Einer der Besetzer des ehemaligen Jugendzentrums "Z" wirft der Polizei vor, ihn beim Räumungseinsatz am 17. Januar mit einem Schlagstock am Kopf verletzt zu haben. Die Polizei weist den Vorwurf entschieden zurück.

Der Arzt des 19-Jährigen attestiert, dass er an dem Tag eine Platzwunde überm Auge versorgte. Der Schüler sagt, er habe sich nicht aggressiv verhalten. Auch andere Aktivisten seien verletzt worden, als die Einsatzkräfte anrückten.

Junge Autonome hatten die leeren Räume unter der Haltestelle Siegesdenkmal besetzt ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ