Account/Login

Zwei Freiburgerinnen radeln für Frauen aus Ruanda - 24.000 Höhenmeter

  • Sa, 27. Dezember 2014
    Freiburg

     

Sarah Moosmann und Anna Woywodt machen eine Benefiztour.

Anna Woywodt (links) und Sarah Moosmann   | Foto: thomas kunz
Anna Woywodt (links) und Sarah Moosmann Foto: thomas kunz

Sarah Moosmann (29) und Anna Woywodt (31) stehen in den Startlöchern: Am 28. Dezember fliegen sie nach Entebbe nahe der ugandischen Hauptstadt Kampala. Dort starten die Sportwissenschaftlerin und die Physiotherapeutin eine 1400 Kilometer lange Benefiztour auf ihren Mountainbikes, die sie in die Rwandische Hauptstadt Kigali führen wird. Beide engagieren sich für den Verein Kwizera, der Frauen in Ruanda mit Mikrokrediten bei der Existenzgründung unterstützt. Rwanda erlangte durch den Völkermord an den Tutsis vor 20 Jahren traurige Berühmtheit.

Kwizera, das bedeutet Hoffnung und gleichzeitig Selbstvertrauen, und das ist es, was Anna Woywodt und Sarah Moosmann in Ruanda vermitteln wollen. Der Verein wurde im November 2013 offiziell registriert, aber die Projekte in ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar