Account/Login

Nachruf

Freiburgs Alt-OB Rolf Böhme war ein empfindsamer Machtmensch

Thomas Hauser
  • Di, 12. Februar 2019, 20:18 Uhr
    Freiburg

     

BZ-Plus Rolf Böhme, SPD-Politiker, Finanzstaatssekretär und Oberbürgermeister in Freiburg hat die Stadt 20 Jahre geprägt und vorangebracht. Jetzt ist er gestorben.

Rolf Böhme bei einem Interview mit der BZ 2014  | Foto: Michael Bamberger
Rolf Böhme bei einem Interview mit der BZ 2014 Foto: Michael Bamberger
1/3
Es gibt Themen, die Rolf Böhme zeit seines Lebens verfolgt haben. Solche, die zur Last seiner Generation wurden, weil sie sich schuldig fühlte, obwohl sie damals zu jung war, um selbst Schuld auf sich geladen haben zu können. Der Holocaust an den Juden zählt dazu, aber auch der Hass auf den "Erzfeind" Frankreich, der von Generation zu Generation weitervererbt wurde und in zwei Weltkriegen seinen Höhepunkt fand.
Es sind die Themen des eigenen Aufbruchs dieser Generation, zu denen die Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus der Väter und Mütter ebenso gehörte wie die Aussöhnung mit den Juden und den Kriegsopfern im Westen wie im Osten. Hinzu kommen aber auch die Hoffnungen an die junge Demokratie, die ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar