Seenotrettung

Freiburgs OB Horn zeigt sich offen für die Aufnahme von Sea-Watch-Flüchtlingen – wenn der Gemeinderat zustimmt

Manuel Fritsch

Von Manuel Fritsch

Di, 08. Januar 2019 um 20:23 Uhr

Freiburg

BZ-Plus Zwei Fraktionen im Freiburger Rat wollen Flüchtlingen helfen, die auf der Sea Watch vor Malta festsitzen. Für die Initiative zeichnet sich eine Mehrheit ab, auch OB Martin Horn ist für den Vorschlag offen.

Freiburg soll sich bereit erklären, einen Teil der Flüchtlinge, die seit Tagen vor Malta festsitzen, aufzunehmen. Das fordern die Fraktionen der "Unabhängigen Listen" (UL) und der Grünen. Im Gemeinderat zeichnet sich eine Mehrheit für deren Anliegen ab, und auch OB Martin Horn zeigt sich für den Vorschlag offen. Freiburg habe 2015/2016 mit der Aufnahme der ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung