Parkplätze

Freiburgs Park & Ride-Plätze sollen nur für Nutzer der öffentlichen Verkehrsmittel kostenlos bleiben

Simone Höhl, Sina Schuler, Fabian Vögtle

Von Simone Höhl, Sina Schuler & Fabian Vögtle

Mi, 04. Dezember 2019 um 09:33 Uhr

Freiburg

BZ-Plus Die Park & Ride-Plätze der Stadt sind überfüllt. Das Rathaus arbeitet an einem neuen Konzept: Wer nicht mit dem ÖPNV weiterfährt, soll zahlen. Auch ein Pilotprojekt mit Parkpalette soll in Zukunft helfen.

An der Paduaallee ergattert Svenja G. (Name der Redaktion bekannt) gerade noch einen Platz, weil ein Auto wegfuhr. Die 27-Jährige ist spät dran, nicht wie sonst um 6.30 Uhr. "Da ist noch nichts los." Den Straßenbahnanschluss in die Stadt findet sie gut. "In der Innenstadt zu parken, ist viel zu teuer." Schauplatzwechsel: Auf der Haid steuert ein Münchner BMW gegen 9.30 Uhr schon zum zweiten Mal den P & R an, um einen Parkplatz zu finden.
Test: Die BZ hat die Park & Ride-Anlagen unter die Lupe genommen. Ergebnis: Sie sind voll.
Christian Dutz muss inzwischen eilig zu einem Termin, aber: Fehlanzeige. Am ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ