"Freigegeben ab..."

Christoph Arens

Von Christoph Arens (KNA)

Di, 16. Juli 2019

Computer & Medien

Jugendschutz statt Zensur: Vor 70 Jahren nahm die Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) ihre Arbeit auf.

Sex, Kannibalen und politisch missliebige Szenen: Was dürfen Kino, Fernsehen und Internet den Zuschauern zumuten? Seit Beginn des Kinozeitalters gab es Zensur. Erst recht zu Zeiten der Nazi-Diktatur. Und als Deutschland 1945 in Trümmern lag, sorgten die Siegermächte dafür, dass die Entnazifizierung nicht durch NS-Propaganda konterkariert wurde. Mit dem Grundgesetz entfiel die Militärzensur. Doch der Schutz der Jugend und der sittlichen Ordnung blieb ein Thema. Um staatliche Eingriffe zu verhindern, gründeten Vertreter von Bund und Ländern, Filmwirtschaft, Religionsgemeinschaften und Bundesjugendring 1949 die "Freiwillige ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ