Überleben im Schafspelz

Karlheinz Schiedel

Von Karlheinz Schiedel

Do, 02. April 2015

Reise

Warum sich Zivilisation in Island ohne wuselige Wollwesen schlecht vorstellen lässt.

Wer das isländische Hochland auf der holprigen Sprengisandur-Piste durchquert oder in der Einöde des Ódáðahraun – in der sogenannten Missetäterwüste – unterwegs ist, dem kann es passieren, dass er stundenlang keiner Menschenseele begegnet. Die Landschaften sind unwirklich. Und oft atemberaubend schön. Viele Reisende beschleicht das Gefühl, auf einem anderen Planeten zu sein. Absolute Stille, unendliche Weiten, Einsamkeit. Wie Vorboten der Zivilisation wirken dann drei wuschelige Wollbüsche, die urplötzlich zwischen bizarr geformten Lavafelsen auftauchen und – kaum, dass sie der vermeintlichen Gefahr gewahr werden – flink auf ihren seltsam dürren ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ