Outdoor-Sport

Freizeitsportler im Dreisamtal starten Training mit angezogener Handbremse

Markus Donner

Von Markus Donner

Mo, 25. Mai 2020 um 15:41 Uhr

Kirchzarten

BZ-Plus Die Vereine im Dreisamtal freuen sich über Lockerungen beim Sport unter freiem Himmel. Durch coronabedingt abgesagte Veranstaltungen brechen allerdings viele Einnahmen weg.

Der Indoor-Sport bleibt bis 2. Juni tabu. Aber Training mit angezogener Handbremse ist besser als nichts, wie uns die Vereine bestätigen. Am härtesten trifft’s die Fußballer, die auf Rundenspiele verzichten müssen. Die geschmälerten Einnahmen, begründet auch durch die Absagen der Großveranstaltungen, treffen ins Mark.
Der SV Kirchzartener zählt mit seinen rund 3300 Mitgliedern mit zu den größten Sportvereinen in Südbaden. Bei ihm geht es auch, aber nicht nur um Fußball. Ob Radsport, Skilauf, Turnen, Leichtathletik, Tischtennis, Volleyball oder Karate – Breitensport gibt es in Kirchzarten in allen Sparten. Christian Kaindl, Geschäftsführer beim SVK, spricht von einem "sehr begrenzten und langsamen Start" nach der Coronapause. Wenn nur fünf Sportler beziehungsweise vier Sportler plus ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ