"Blood Battle"

Fünf Bands spielen in Lörrach um einen Auftritt bei "Baden in Blut"

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 21. März 2019 um 16:22 Uhr

Lörrach

Fünf Bands wollen Opener beim Metalfestival Baden in Blut werden. Dazu treten sie am Samstag beim trinationalen Blood Battle im Alten Wasserwerk Lörrach an.

Wer Opener beim Metal-Festival "Baden in Blut" am 19. und 20. Juli in Weil am Rhein wird, können die Zuhörer des Blood Battle am Samstag, 23. März, ab 20 Uhr im Alten Wasserwerk in Lörrach gemeinsam mit einer fünfköpfigen Jury entscheiden.

In einer erst am Abend selbst durch Losentscheid festgelegten Reihenfolge treten folgende Bands auf: Pertness (Power Metal), Hellvetica (Modern Trash), Malevolentia (Symphonic Black Metal), Spirit of the Future Sun (Melodic Death) und Dark Zodiak (Death/Trash).

Pertness

Pertness - die Band aus den Schweizer Bergen, den Berner "Highlands", steht für eigenständigen Heavy Metal oder eben "Swiss Highland Metal" mit vielen melodiösen-, Celtic-Folk und Thrash Elementen, schreibt die Band auf ihrer Website.
Mit "Metamorphosis" ist nun das vierte offizielle Studioalbum der Band am Start, eine konsequente Weiterentwicklung zu den Vorgängeralben. "Metamorphosis" deckt wiederum die ganze Bandbreite der harten Musik ab, tolle Riffs, eingängige Melodien, und mächtig viel Power.

Hellvetica

Hellvetica steht für explosive Shows, extreme Action auf der Bühne, fetten Livesound, viel Interaktion mit dem Publikum, gewürzt mit einer dezenten Portion Thrash Metal, und garniert mit einem Hauch von Hardcore und Punk. So stellt sich die Schweizer Band auf ihrer Website vor.

Gegründet wurde die Band 2004, 2008 veröffentlichten sie ihre erste Demo EP "A New Hate Is Rising". Mit dem aktuellen Album "Against The Odds" etablierte sich Hellvetica als europaweit bekannte Underdroundband.



Malevolentia

Sind die französischen Teilnehmer im "Blood Battle". Gegründet wurde die Band 2004 in den Nebeln von Lyon, schreibt die Band auf ihrer Facebookseite. In musikalische Scherben mischt sich die Stimme von Sängerin Spleen mit den gesättigten Klängen von Gitarrist und Komponist Die.

Gesungen – wenngleich in weiten Teilen unverständlich - werden Texte französischer Autoren, die die moderne Gesellschaft analysieren. Ein Black Metal, getrieben von tiefen Melodien, einer kalkulierten Gewalt und Orchestrierungen, die direkt aus den größten Filmproduktionen zu stammen scheinen.



Spirit of the Future Sun

An einem schwarzen Wintertag im Januar 2006 wurde Spirit of the Future Sun in Alfdorf / Baden-Württemberg.
Der Name basiert auf einer sehr alten traditionellen chinesischen Legende, welche bis heute immer noch am Leben ist und erzählt wird, schreibt die Band auf ihrer Facebookseite.
Die Musik ist eine Verschmelzung aus ganzheitlichem Rock und modernen Melodic Death Metal Elementen. 2016 erschien das bislang letzte Album der Band, "Fortitude".

Dark Zodiak

Gegründet 2011 machen Dark Zodiak aus Wutöschingen einen giftig, aggressiven Mix aus Death und Thrash Metal. Mit der eher melodischen Demo CD Throwing Stones 2012 wurde der ersten Grundstein der Band gelegt, heiß es auf der Homepage der Band.
Nach mehreren Besetzungswechseln ist die Gruppe seit 2016 in der jetzigen Besetzung unterwegs. 2017 erschien das bislang letzte Album, "landscapes of our soul".