Account/Login

Für Offenheit, Achtung und Toleranz

  • Sa, 06. Oktober 2018
    Offenburg

     

Elf Offenburger Religionsgemeinschaften unterzeichnen Satzung als Grundlage künftiger Zusammenarbeit /Festakt im Salmen.

OB Schreiner (l.) mit Repräsentanten  ...eitige Achtung selbstverständlich ist.  | Foto: Puppe
OB Schreiner (l.) mit Repräsentanten von elf Offenburger Religionsgemeinschaften, für die gegenseitige Achtung selbstverständlich ist. Foto: Puppe

OFFENBURG. "Im Bewusstsein, dass sich Religionen kulturhistorisch unterschiedlich entwickelt haben, begegnen wir anderen Sichtweisen und religiösen Überzeugungen mit Offenheit, Achtung und Toleranz". So lautet das erste Ziel einer Satzung, die von elf Offenburger Religionsgemeinschaften unterzeichnet worden ist und mit einem Festakt im Salmen feierlich gewürdigt wurde.

Aktiver Dialog und gemeinsame Veranstaltungen sollen dem besseren Verständnis anderer Religionen dienen, außerdem solle der interreligiöse Dialog verstärkt in die Gemeinden getragen werde. Die Gründung des Arbeitskreises Interreligiöser Dialog geht auf die gemeinsame Friedenserklärung zurück, die am 18. ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar