Gruppenvergewaltigung in Freiburg

Gegen den Hauptverdächtigen lag bereits ein Haftbefehl vor, der nicht vollstreckt wurde

Joachim Röderer und Jens Schmitz

Von Joachim Röderer & Jens Schmitz

So, 28. Oktober 2018 um 19:54 Uhr

Südwest

BZ-Plus Bereits vor der Gruppenvergewaltigung in Freiburg hat gegen den 21-jährigen Hauptverdächtigen ein Haftbefehl vorgelegen. Aus polizeitaktischen Ermittlungen sei der nicht vollstreckt worden, erklärt das Innenministerium. Der Fall sorgt derweil auch für politische Diskussionen - und Hetze im Netz.

Die Kripo Freiburg ermittelt mit Hochdruck und sucht nach möglichen weiteren Tätern, die vor zwei Wochen nahe einer Freiburger Diskothek an der Gruppenvergewaltigung einer 18 Jahre alten Frau beteiligt gewesen sein sollen. Acht Männer sitzen bereits in Untersuchungshaft. Das Innenministerium ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung