Todtmoos

Geparktes Auto löst Großeinsatz der Polizei aus

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 19. September 2019 um 14:39 Uhr

Todtmoos

Die Polizei führte am Dienstagabend in und rund um Todtmoos umfangreiche Fahndungsmaßnahmen durch, nachdem gegen 22.15 Uhr ein verdächtig geparktes Auto gemeldet worden war.

An diesem Auto waren unter anderem die Kennzeichen teilweise abgeklebt. Neben mehreren Streifenwagenbesatzungen war auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz, weil ein Zusammenhang zu möglicherweise gerade stattfindenden Einbrüchen zunächst nicht ausgeschlossen werden. Denn in der Vergangenheit hat es im Raum Todtnau eine Einbruchserie gegeben. Die Aktionen der Polizei in Todtmoos verliefen nach Polizeiangaben ohne besondere Auffälligkeiten. Das verdächtige Auto wurde beschlagnahmt. Im Laufe des Mittwochs konnte die 44 Jahre alte Fahrzeugnutzerin in Todtmoos ermittelt werden. Sie räumte ein, die Kennzeichen an ihrem Wagen verfälscht und abgeklebt zu haben, um möglichen Strafen zu entgehen. Sie hatte befürchtet, wegen falschen Parkens einen Strafzettel zu bekommen, sagte sie gegenüber der verdutzten Polizei. Eine Tatbeteiligung der Frau an anderen Straftaten konnte ausgeschlossen werden.