Fragen und Antworten

Geplanter Streik bei Eon: Das Licht bleibt an

dpa

Von dpa

Sa, 02. Februar 2013 um 00:04 Uhr

Wirtschaft

Der bevorstehende Streik bei Eon gefährdet die Stromversorgung in der Bundesrepublik vorerst nicht, sagen Experten. Was steckt dahinter? Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Der Winter hat Deutschlands Stromnetz bisher nicht ins Wanken gebracht. Und auch ein Streik beim Stromriesen Eon, wie ihn die Gewerkschaften Verdi und IG BCE nach der Urabstimmung planen, ist laut Experten für die Versorgung zunächst kein Problem. Aber er könnte lange dauern: Die Gewerkschaften verweisen auf prall gefüllte Streikkassen. Auch bei RWE, Deutschlands Nummer zwei und der EnBW sind Streiks möglich.
Gefährdet ein Streik bei einem großen Konzern die Stromversorgung?
"Nein", sagen die Experten beim ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung