Account/Login

Landgericht

Gerichtsverfahren belegt Behandlungsfehler im Kreiskrankenhaus Lörrach

Willi Adam
  • Fr, 31. Juli 2020, 18:50 Uhr
    Kreis Lörrach

     

BZ-Plus In der Verhandlung vor dem Landgericht Freiburg geht es um den Tod eines Patienten. Ärzte erkannten einen Herzinfarkt nicht. Ein Gutacher stellt aber auch Abläufe im Kreiskrankenhaus Lörrach in Frage.

Das Kreisklinikum in Lörrach  | Foto: Barbara Ruda
Das Kreisklinikum in Lörrach Foto: Barbara Ruda
Ein Verfahren vor dem Freiburger Landgericht, bei dem es um den Tod eines Patienten und um Schadensersatzansprüche der Witwe geht, stellt an vielen Punkten die Abläufe im Kreiskrankenhaus Lörrach in Frage. In dem fast vier Jahre zurückliegenden Fall seien Diagnose und Behandlung des Mannes (Jahrgang 1940) nach Einschätzung eines Gutachters unzureichend gewesen. Außerdem hätten Sicherungssysteme im Behandlungsablauf "versagt oder seien nicht vorhanden gewesen", sagte der Gutachter bei der Verhandlung mehrfach.
"Die Klinik könnte aus diesem ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar