Geschick und Kraft ist gefordert

Paul Eischet

Von Paul Eischet

Mo, 09. September 2019

Zell im Wiesental

300 Jahre Alte Schmiede Mambach: Eine der ältesten Schmieden im Schwarzwald öffnete seine Tür am Tag des offenen Denkmals.

ZELL-MAMBACH. Beim Tag des offenen Denkmals gab es am Sonntag in der Alten Schmiede Mambach viel zu sehen und zu erleben. Zahlreiche Besucher von nah und fern wurden mit auf eine Zeitreise in die Vergangenheit des Schmiede- und Seilerhandwerks genommen. Man erfuhr, dass Handwerk in der Vergangenheit nicht immer nur goldenen, sondern durchaus auch schweißdurchtränkten Boden hatte.

Die Alten Schmiede Mambach ist eine der ältesten Schmieden im Schwarzwald und kann in diesem Jahr auf eine 300-jährige Geschichte zurückblicken. Beleg dafür ist das in den steinernen Löschtrog unterhalb der Doppelesse eingemeißelte Gründungsjahr 1719.

Bei den Vorführungen am Sonntag konnten die Gäste das handwerkliche Tun einstiger Schmiede hautnah miterleben. Schmiedemeister Bernhard Rudiger zeigte unter Mithilfe des Schopfheimer Kunstschmieds Marcel ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ