Account/Login

Medizin

Kritische Ärzte: Gebärmutter-OPs oft überflüssig

  • ---

  • Mo, 11. Januar 2010, 08:08 Uhr
    Gesundheit & Ernährung

     

Die Entfernung der Gebärmutter zählt mittlerweile zu einem der häufigsten Eingriffe. In einigen Fällen ist sie auch angebracht. Doch oft wird die Operation vorschnell durchgeführt.

Unfruchtbar keit ist  eine Folge der Gebärmutterentfernung  | Foto: imago/INSADCO
Unfruchtbar keit ist eine Folge der Gebärmutterentfernung Foto: imago/INSADCO
150 000 Gebärmutterentfernungen gibt es pro Jahr in Deutschland. In den USA sind es sogar 500 000 jährlich. Kaum ein anderer Eingriff ist weltweit so häufig. Kritische Frauen und Ärzte schlagen Alarm: Ihrer Ansicht nach sind bis zu 80 Prozent dieser Operationen überflüssig.
Eine Schweizer Studie zeigt, dass männliche Gynäkologen doppelt so häufig zu einer Gebärmutterentfernung raten wie Ärztinnen. Und: Je besser Patientinnen aufgeklärt ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar