Literatur

Glückliche Jahre – Eine Marbacher Ausstellung thematisiert Thomas Manns Exilzeit in den USA

Bettina Schulte

Von Bettina Schulte

Do, 06. Dezember 2018 um 19:27 Uhr

Literatur & Vorträge

BZ-Plus Die Ausstellung "Thomas Mann in Amerika" im Literaturmuseum der Moderne in Marbach fragt nach den Folgen des Exils.

Wer mit solchen Koffern reist, für den verliert das Wort "Exil" jeden Schrecken. In Marbach, im Literaturmuseum der Moderne, kann man über ihr Innenleben staunen: lauter feine Schubladen auf der einen Seite für die kleinen Dinge des täglichen Gebrauchs. Mit diesen Koffern, von denen drei – ausgeliehen vom Thomas-Mann-Archiv in Zürich – jetzt neben Hans Magnus Enzensbergers klapperndem Poesieautomaten drapiert sind, trat die Familie Thomas Mann ihre Übersee-reisen nach Amerika an: Es waren vier – 1934, 1935, 1937 und 1938 –, bevor sich der Schriftsteller mit seiner Frau Katia endgültig im Westen der USA niederließ, ab 1942 in dem berühmten Anwesen San Remo Drive 1550 in Pacific Palisades westlich von Los Angeles, das seit zwei Jahren der Bundesrepublik Deutschland gehört und zum Stipendienhaus umgebaut wurde.

Mann, das ruft die von Ellen ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ