Account/Login

Görwihler Jäger helfen Rothirsch

BZ-Redaktion

Von

Di, 28. März 2017

Görwihl

Junges Tier wurde im Allgäu nach Sturz gerettet / René Apel nimmt es mit nach Görwihl / Alexandra Brutsche päppelt Hirsch auf.

„Böckel“ ist sehr zutrauli...r den Umgang mit Menschen gewöhnt ist.  | Foto: bz
„Böckel“ ist sehr zutraulich, da er den Umgang mit Menschen gewöhnt ist. Foto: bz

GÖRWIHL/WALDSHUT (BZ). Seit Februar hat das Wildgehege in Waldshut einen neuen Bewohner bekommen: einen noch jungen Rothirsch, genannt "Böckel". Seine neue Heimat hat das Tier zwei Jägern aus Görwihl zu verdanken: René Apel und Alexandra Brutsche. Dabei stammt Böckel eigentlich aus dem Allgäu. Doch wie kam er eigentlich überhaupt hierher?

Im letzten Jahr war Jäger René Apel, Gartenbauer aus Görwihl, bei Freunden zu einer Jagd im Allgäu eingeladen. Das teilt der Badische Jäger Kreisverein Waldshut in einer Pressemitteilung mit. Dort fanden ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar