Account/Login

Stücke aus der Universitätsgeschichte (6)

Götter und Gräber: Wie Freiburger Archäologen am Nil nach Mumien suchten

  • Mi, 08. September 2004, 16:05 Uhr
    Bildung & Wissen

     

BZ-Plus Zu Beginn des 20. Jahrhunderts herrschte Goldgräberstimmung unter den Archäologen. Auch Forscher aus Freiburg lockte es nach Ägypten, um das Rätsel der Pharaonen zu lüften.

Menschen reiten in der Nähe der drei g...hren-Pyramide und der Cheops-Pyramide.  | Foto: Meng Tao
Menschen reiten in der Nähe der drei großen Pyramiden von Gizeh, der Pyramide des Mykerinos, der Chephren-Pyramide und der Cheops-Pyramide. Foto: Meng Tao
Die kleine Isis-Statue aus Bronze mit dem Horusknaben auf dem Schoß oder die Figur des Sonnengottes Horus, erkennbar an dem Falkenkopf, dürften modernen Nilkreuzfahrern vertraut sein: Kein Tempel, der ohne ihr Konterfei auskäme. Dennoch werden sie im "Uniseum" nebst der überdimensionalen Röntgenaufnahme eines menschlichen Skeletts in einem "Kabinett des Staunens" präsentiert.
Denn die Objekte ehemaliger wissenschaftlicher Sammelleidenschaft verweisen auf ein episodenhaft gebliebenes Stück Universitätsgeschichte: die badischen Grabungen am Nil Anfang des 20. ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar