Gewerkschaftsidee kam mit der Bahn

Mario Schöneberg

Von Mario Schöneberg

Mi, 05. Juli 2017

Gottenheim

Der Gottenheimer Ortsverband der SPD feiert sein 50-jähriges Bestehen – mit einigen Gründungsmitgliedern.

GOTTENHEIM. Seit 50 Jahren gibt es den Gottenheimer SPD-Ortsverband, was am Samstag in der Festhalle ausgiebig gefeiert wurde. Doch die sozialdemokratische Bewegung ist wohl schon eher im Tunibergdorf angekommen. Zwei Bürgermeister und zahlreiche Gemeinderäte, darunter auch die erste Frau in Gottenheim, prägten seitdem hier die Kommunalpolitik entscheidend mit.

"Die Einwohner von Gottenheim sind aufsässig und verwahrlost", zitierte Gemeinderätin Birgit Wiloth-Sacherer, die als Moderatorin durch den Festabend in der mit knapp 50 Gästen nur mäßig gefüllten Turnhalle führte, aus einem Brief während der Badischen Revolution an den Großherzog. Schon damals sei man in Gottenheim also nicht gänzlich obrigkeitshörig gewesen. Die nächste sozialdemokratische Spur vermutet Wiloth-Sacherer in der Zeit des Baus der Bahnstrecke Freiburg-Colmar um 1860. Damals habe Bürgermeister Xaver Schäzle beim Vertragsschluss darauf bestanden, dass die Bahn während ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ