Kosten für Sportplatzverlegung stabil

Mario Schöneberg

Von Mario Schöneberg

Fr, 18. Juni 2010

Gottenheim

SV Gottenheim erzielt Einsparungen beim Bau des Kunstrasenplatzes / Ohne Bewässerung, aber mit neuer Flutlichtanlage.

GOTTENHEIM. Die Verlegung des Sportgeländes in Gottenheim für die Erweiterung der Firma Metallverwertung wird nach aktuellem Kenntnisstand günstiger als in der Kostenschätzung vorgesehen. Das war in der jüngsten Gemeinderatssitzung zu erfahren. Dort stimmten die Räte der Vergabe der Arbeiten für den Kunstrasenplatz samt Flutlichtanlage zu.

Der Kunstrasenplatz und die Flutlichtanlage seien nach der Vergabe der Erschließung und der Tiefbauarbeiten die zweite und die dritte Ausschreibung für die Verlegung des Sportgeländes, erläuterte Projektsteuerer Markus Biechele. Auch diesmal seien die günstigsten Angebote unterhalb der Kostenschätzung geblieben. Nicht zuletzt auch, weil hier nicht die Gemeinde sondern der Sportverein Bauherr sei und man nachverhandeln könne.

Zur Ausschreibung des Kunstrasenplatzes gehörten neben dem eigentlichen Sportplatz auch die Drainagen und die Umrandung, optional noch ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ