Mut zu neuen malerischen Horizonten

Anne Freyer

Von Anne Freyer

Fr, 05. März 2010

Gottenheim

Die Gottenheimerin Helena Hruby hat den Freiburger Jugendkunstpreis für Malerei gewonnen / Stipendium für Atelierarbeit.

GOTTENHEIM. Einen "Riesensprung" habe Helena Hruby gemacht, so das begeisterte Urteil von Malerin Ute Wilke über ihre Schülerin auf Zeit. Seit Oktober letzten Jahres durfte die 19-jährige Schülerin aus Gottenheim im Atelier der Schallstädter Künstlerin ihrer Fantasie freien Lauf lassen und neue Techniken ausprobieren, und dies unter sorgfältiger fachlicher Anleitung. Der Atelieraufenthalt war die Prämie des Jugendkunstpreises der Stadt Freiburg, den Ute Wilke gewonnen hatte.

Noch geht sie aufs Freiburger Kepler-Gymnasium, 12. Klasse, und hat vorrangig das Abitur zum Ziel. Was danach kommt, stehe noch ein wenig in den Sternen, aber dass es in Richtung Kunst gehen soll, ist für Helena Hruby klar. Schon früh begann sie, angeleitet von ihrer malenden Großmutter, mit dem Zeichnen. Sorgfältig ausgearbeitete Beistiftzeichnungen waren es denn auch, mit ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ