Ausstellung in Basel

Graffiti-Künstler "Dare": Anderssein als umgekehrtes Wagnis

Annette Mahro

Von Annette Mahro

Sa, 02. April 2016 um 00:00 Uhr

Basel

Erinnerung an den Graffiti-Künstler Sigi von Koeding in der Basler Stiftung Brasilea.

Kunst oder nicht Kunst? Die Frage ließ sich für Sigi von Koeding so leicht nicht beantworten. Einerseits wollte der 1968 in Basel geborene Sprayer, der bis zu seinem Tod 2010 unter dem Pseudonym "Dare" auftrat und die vier Buchstaben seines Künstlernamens in unzähligen Arbeiten ebenso unendlich variierte, Graffiti als die "erste ernstzunehmende Kunstrichtung nach der Popart" verstanden wissen. Andererseits zog er dem Kunstbegriff doch auch den einer Jugendbewegung vor, schließlich seien potenzielle Street-Art-Vertreter eher der jüngeren Generation zuzurechnen, das ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung