Account/Login

Veeser Bauzentrum Freiburg

Grau, Rot oder weiß – bei Veeser findet man die optimale Wandfarbe

  • Di, 07. Juni 2022, 09:29 Uhr
    PR-Artikel

     

Anzeige Im Veeser Bauzentrum hilft Malermeister Markus Willmann, die passende Wand- oder Fassadenfarbe zu finden. Im Interview erzählt er, auf was er bei seiner Beratung achtet und gibt wertvolle Tipps.

Farbenberater Markus Willmann (rechts)...e und mischt sie auch  gleich vor Ort.  | Foto: Veeser Bauzentrum
Farbenberater Markus Willmann (rechts) vom Veeser Bauzentrum hilft bei der Wahl der passenden Farbe und mischt sie auch gleich vor Ort. Foto: Veeser Bauzentrum
Herr Willmann, wie sind Sie zu Veeser gekommen?
Ich war über elf Jahre als Maler selbstständig. Im Anschluss habe ich für große Farbenhersteller wie Caparol und Knauf im Außendienst gearbeitet. Irgendwann hat es mir mit der Fahrerei gereicht und ich wollte endlich runter von der Autobahn. Vor sieben Jahren habe ich dann im Veeser Bauzentrum angefangen.

Bei Veeser sind Sie zuständig für den Bereich Farben und die hauseigene Mischanlage?

Ja, ich berate die Kunden und mische ihnen ihre individuelle Farbe. Wir können mit der Anlage fast eine Millionen unterschiedliche Farbentöne mischen. Egal, ob der Kunde die Farbe aus der eigenen Farbtonkarte oder aus dem Farbfächer eines anderen Herstellers ausgewählt hat.

Können dort alle Arten von Farben gemischt werden, auch Lacke?

Wir können Dispersionsfarben für Innenräume, Fassadenfarbe oder Lacke mischen. Auch sogenannte Gesundheitsfarben ohne Schadstoffe, die besonders für Allergiker geeignet sind. Zum Thema gesundes und nachhaltiges Wohnen gibt es bei uns eine große Lehmputzausstellung – ein traditioneller Baustoff mit vielen tollen Eigenschaften.

Kommt es oft vor, dass Kunden sich bei der Farbe noch nicht so sicher sind und Ihren Rat suchen?

Das ist unterschiedlich. Die meisten haben sich schon entschieden und möchten nur den Farbton gemischt haben. Es kommen aber auch Kunden zu mir, die sich noch nicht sicher sind und da helfe ich gerne weiter.

Wie kann ich mir Ihre Farbberatung vorstellen?

Ich hole erst einmal Informationen über den Untergrund ein, um das entsprechende Farbmaterial auszuwählen. Danach frage ich nach dem gewünschten Erscheinungsbild, zum Beispiel matt oder glänzend. Wenn der Kunde detaillierter zur Gestaltung seiner Räume oder der Fassade beraten werden möchte, berücksichtige ich auch noch den Einrichtungsstil und die Lichtverhältnisse. Für ein besseres Verständnis kann ich außerdem ein EDV-Programm zur bildlichen Darstellung einsetzen.

Und wenn ein Kunde schon eine feste Farbvorstellung hat?

Durch meine jahrelange Erfahrung als selbstständiger Malermeister weiß ich, bei welchen Farbtönen Vorsicht geboten ist. Wenn jemand einen kräftigen Farbton will, hake ich nach und rate dann meistens zu einer weißen Decke. Und ich zeige ihm mit der Software, wie ein Raum in dem dunklen Farbton aussehen würde. Das Ergebnis erschreckt den Kunden oft und er wählt dann lieber die Farbe in zwei Tönen heller. Ich gebe auch gerne weitere Gestaltungstipps. Eine weiße Decke mit Stuckprofilen und in einer kräftigen Farbe eingerahmte Wände sehen nobel aus. Auch farblich abgesetzte Bereiche an den Wänden können viel bewirken.

Mussten Sie Kunden schon einmal von ihrer Wunschfarbe abraten?

Das kommt eher selten vor. Bei Fassaden sollte man auf eine gewisse Lichtbeständigkeit achten. Es gibt Farbpigmente, die UV-stabiler sind wie andere. Im Außenbereich kann das eine große Rolle spielen. Zum Beispiel verblasst die Farbe Rot bei Sonneneinstrahlung nach einiger Zeit. Bei Fassaden mit Wärmedämmung muss man auf einen passenden Hellbezugswert des Anstrichs achten. Die Farbe sollte nicht zu dunkel sein. Auch Fensterrahmen können sich bei zu dunklen Farbtönen erhitzen und in Mitleidenschaft gezogen werden.

Gibt es auch Fälle, in denen Sie Kunden schon zu einem ganz anderen Produkt geraten haben?

Das ist schon vorgekommen, denn das Farbthema ist sehr umfangreich. Wer beispielsweise eine verrauchte Wohnung renoviert, braucht für die Wände eine spezielle Isolierfarbe, die die Nikotinverfärbungen auch zuverlässig abdeckt.

Viel Farbe oder neutrales Weiß – wie dürfen wir uns Ihre Wohnung vorstellen?

Bei uns gibt es unterschiedlichste Farben und Oberflächen, die ich in Absprache mit meiner Frau auf die Einrichtung abgestimmt habe. Ich zeige ihr, was möglich ist und ich mir vorstellen kann und versuche, ihr das zu verkaufen (lacht).
Sie sind bei Ihrem Renovierungs- oder Bauprojekt noch unschlüssig bei der Farbwahl. Dann lassen Sie sich im Veeser Bauzentrum in der Mülhauser Straße 8 in Freiburg beraten.

Ressort: PR-Artikel

Dossier: Veeser Bauzentrum Freiburg

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.