Bärenfelswappen ist eine Sensation

Ralf H. Dorweiler

Von Ralf H. Dorweiler

Sa, 01. Oktober 2011

Grenzach-Wyhlen

Ein mehr als 400 Jahre alter Grenzstein mit dem Wappen des Geschlechts derer zu Bärenfels aus dem 16. Jahrhundert ist aufgetaucht.

GRENZACH-WYHLEN. "Eine Sensation", hieß es überschwänglich. Grund der Freude Ewald Kaisers war ein Grenzstein, der erste und einzige, auf dem der passionierte Hobbyhistoriker jemals das Wappen derer zu Bärenfels gefunden hat. Beim Ortstermin herrscht allerdings Enttäuschung, weil zuerst niemand den Wappenbären sehen kann.

"Doch, da ist die Tatze", sagt Kaiser und zeigt auf dem größten von vier vor dem Zehnthaus eingelassenen Grenzsteinen auf die zerklüftete Oberfläche. Es dauert einen Moment, bis sich die Augen darauf einstellen, doch wenn man den Bären einmal ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung