BASF soll sich bewegen

Ralf Staub

Von Ralf Staub

Do, 25. Juli 2013

Grenzach-Wyhlen

Gemeinderat formuliert Resolution zum Totalaushub der Altlast Kessler.

GRENZACH-WYHLEN. Der Gemeinderat macht Ernst: In einer Resolution, gerichtet an die Firma BASF und das Landratsamt, werden der Konzern und die federführende Behörde aufgefordert, die Pläne für die Kesslergrube zu überdenken und statt einer Einkapselung einen Totalaushub vorzunehmen. Gleichzeitig wurde die Absicht bekräftigt, eine neue kommunale Kläranlage zu bauen. Die bisherige, auf der Altlast stehende, ist für die BASF ein wesentlicher Grund, die Einkapselung als einzig sinnvolle Methode zu betrachten.

Die Bürgerinitiative: Was im Mittelpunkt der Sitzung vom Dienstag stand, war nicht zu übersehen: Im Festsaal prangte ein Transparent "Roche – hui, BASF – pfui". Die Bürgerinitiative Zukunftsforum war stark vertreten, Manfred Mutter, Markus John und Thomas Dix unterstützten die Resolution und bieten nach intensivem Studium der Sanierungsgutachten ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ