Griechenland trotzt der Corona-Epidemie

Gerd Höhler

Von Gerd Höhler

Do, 02. April 2020

Ausland

Im Vergleich zu anderen Ländern verbreitet sich das Virus deutlich langsamer / Viele Kliniken sind in desolatem Zustand.

ATHEN. Wenn Sotiris Tsiodras vor den Kameras und Mikrofonen Platz nimmt, um die aktuelle Corona-Lage zu erläutern, sitzen Millionen Griechinnen und Griechen vor dem Bildschirm. Allabendlich um 18 Uhr gibt der Virologe und Chef der griechischen Corona-Expertenkommission die neuesten Zahlen bekannt. 102 neue nachgewiesene Infektionen meldete Tsiodras am Dienstagabend. Damit erhöhte sich die Gesamtzahl gegenüber dem Vortag auf 1314 Fälle. 49 Menschen sind bisher in ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung