Großer Bahnhof für Radler

Winfried Dietsche

Von Winfried Dietsche

Sa, 11. September 2010

Laufenburg

Gestern Abend kurz vor 18 Uhr traf die Tour-du-Jumelage-Truppe unter viel Jubel in Le Croisic ein.

LAUFENBURG. Gestern Abend um 17.55 Uhr war es geschafft. Erschöpft, aber glücklich erreichte das deutsch-französische Zwölferfeld der Tour du Jumelage, das am Sonntag in Laufenburg gestartet war, Le Croisic. Und die Partnerstadt am Atlantik bereitete den Radlern, die sich sechs Tage und rund 1000 Kilometer abgestrampelt hatten für die Städtefreundschaft, einen großen Bahnhof. Am BZ-Telefon gaben sich die Pedaleure nach allen Strapazen aufgestellt ob des herzlichen Empfangs mit annähernd hundert Franzosen.

Als die Radlergruppe am Abend zuvor Trémentines erreicht hatte, den Zielort der fünften und vorletzten Etappe, gab Torsten Amann am Handy freimütig zu: "So langsam kommt die Müdigkeit, es geht an die Substanz", so der Vorsitzende des Laufenburger Freundeskreises und Mitorganisator der Tour. Auf der 143 Kilometer langen Teilstrecke, die ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ