Account/Login

Laufende Ermittlungen

Gruppenvergewaltigung in Freiburg: Es gibt nun zehn Verdächtige – und neue Ermittlungsergebnisse

Joachim Röderer
  • Fr, 02. November 2018, 15:08 Uhr
    Freiburg

     

Die Sicherheitspartnerschaft müsse an die neue Lage angepasst werden, forderte der scheidende Polizeipräsident Rotzinger in Freiburg. Die Ermittler gaben neue Kriminalitätsdaten für die Stadt bekannt – und mehrere Details zum Hans-Bunte-Fall.

In der Nähe der Diskothek „Hans-...al“ hat sich die Tat zugetragen.  | Foto: Joachim Röderer
In der Nähe der Diskothek „Hans-Bunte-Areal“ hat sich die Tat zugetragen. Foto: Joachim Röderer
Im Fall der Gruppenvergewaltigung beim Hans-Bunte-Club hat die Polizei DNA-Spuren von zwei weiteren, bislang nicht ermittelten Verdächtigen gefunden. Bekannt wurde auch, dass der mutmaßliche Haupttäter Majd H. bereits 2017 wegen des Verdachts der Vergewaltigung einer 21-Jährigen durch ihn und zwei weitere Männer in den Fokus der Ermittler geraten war.
Polizeipräsident Bernhard Rotzinger äußerte sich auch zur ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar