Küchengerät

Hecklinger erfindet Spatel für den Thermomix

Tamara Keller

Von Tamara Keller

Fr, 06. Dezember 2019 um 16:29 Uhr

Wirtschaft

BZ-Plus Beim Breikochen fürs Kind kam Johannes Wunderle aus Hecklingen die Idee zu einem Erfolgsprodukt: ein Spatel für den Thermomix. 10.000 Stück hat er verkauft. In China gibt es bereits erste Plagiate.

Das Wort Start-up mag Johannes Wunderle nicht. Aus seinem Hecklinger Wohnzimmer vertreibt der 37-Jährige ein einzigartiges Produkt: einen Drehkellenspatel für den Thermomix. "Als mein Sohn sechs Monate alt war, habe ich für ihn Brei im Thermomix angefertigt", sagt Wunderle. Doch weil er so kleine Mengen zubereitete, blieb der Brei am Boden des Küchengeräts haften – das Dreh-Messer machte ein Herauskratzen umständlich. In seiner Elternzeit entwickelte der selbstständige Diplomingenieur für Kunststofftechnik die Pläne für den "Calotti".

"Wir sind eher ein kleines Familienunternehmen als ein Start-up." David Striegel, Marketing Seine Erfindung ist weitgehend ein badisches Produkt: Die Idee entstand im Kenzinger Stadtteil Hecklingen, hergestellt wird das Produkt bei ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ